Carrot cake ūü•ē

Weil der Fr√ľhling auf sich warten l√§sst….

Vor den Ostereiern und ein wenig Sonnenw√§rme, interpretieren Sie den klassischen Karottenkuchen neu, mit Waln√ľssen und etwas frischem Ingwer f√ľr den Pfiff, perfekt um gesund¬†aus dem Winter zu kommen!
Die Frischkäseglasur bringt auch eine tolle Sauernote.

ZUTATEN

  • 225 g ¬† Mehl
  • 1 TL ¬† ¬† Backpulver (1/2 Beutel)
  • 1/2 TL Lebkuchengew√ľrze
  • 225 g ¬† Butter (weich)
  • 225 g ¬† brauner Zucker
  • 4 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Eier
  • 150 g ¬† ¬†Karotten (fein gerieben)
  • 10 g ¬† ¬† ¬†Ingwer (frisch gerieben)
  • 75 g ¬† ¬† ¬†Waln√ľsse (grob gehackt)

F√ľr die Glasur

  • 175 g ¬† ¬† Frischk√§se (Philadelphia)
  • 70 g ¬† ¬† ¬† Puderzucker

Alle Zutaten vorbereiten.
Den Ofen auf 180¬įC vorheizen (Umluft).
Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech vorbereiten.
Den Rahmen leicht mit Butter bestreichen. Ich habe hier einen quadratischen Rahmen von 22,5 cm * verwendet.

Mehl, Backpulver und Gew√ľrze mischen.
In einer Sch√ľssel Butter, Zucker, Mehl und Eier mit einem Handr√ľhrger√§t mischen.
Dann Karotten, Ingwer und N√ľsse dazugeben.

Den Teig in den Rahmen streichen und die Oberfläche glätten.
30 Minuten backen (den Kuchen mit der Spitze eines Messers einstechen, sie sollte trocken herauskommen).
Abk√ľhlen lassen.

Die Glasur zubereiten: Frischkäse cremig schlagen und den Puderzucker dazugeben. Die Glasur auf der Oberfläche des Kuchens verteilen, mit einem Spachtel glatt streichen.

Dekorieren Sie nach Ihren W√ľnschen!
Bis zur Verkostung kalt stellen ūüėč

* ¬†Nat√ľrlich k√∂nnen Sie diesen Karottenkuchen in einer anderen Form backen oder Cupcakes backen (20 Minuten nur in diesem Fall).

Vielleicht gef√§llt Ihnen auch:¬†https://macaronsundco.com/2016/03/18/meine-osterhaschen–/

Brombeeren & „Black is black“ Cheesecake

Eines der Vergn√ľgen des Sp√§tsommers… die Ernte der wilden Brombeeren!
Neben meiner Lieblingsmarmelade inspirierten mich diese saftigen schwarzen Beeren zu einem „Black Cheesecake“.
Ein Expressrezept, ohne Kochen (mit Oreos und wei√üer Schokolade), f√ľr einen tollen Genie√üermoment!

‚úĒÔłŹ¬†¬†MATERIAL

Hier habe ich Ringe von 7,5 cm Durchmesser und 5 cm Höhe verwendet.
Wenn Sie keine Ringe haben, können Sie dieses Dessert in Gläsern zubereiten.

‚úĒÔłŹ ¬†ZUTATEN ¬†f√ľr 4 Personen

125 g ¬†OREO Kekse (ca. 12 St√ľck)
40 g  Butter
100 g  weiße Schokolade
150 g  Philadelphia-Käse
75 g  Mascarpone
Einige Brombeeren

Bereiten Sie ein mit Backpapier belegtes Backblech und 4 Ringe vor, in das Sie ebenfalls einen Papierstreifen legen (etwas höher als der Rand des Ringes).

Butter in einem Topf bei schwacher Hitze zerlassen.
Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerdr√ľcken.
Mit geschmolzener Butter vermischen.
Diese Mischung am Boden der Kreise verteilen und mit dem L√∂ffelr√ľcken gut pressen.
Im K√ľhlschrank aufbewahren.

Die Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen.
Mit Frischkäse und Mascarpone vermischen.
Die Masse in den Ringen auf die Keksböden verteilen.
Mindestens 3 Stunden in den K√ľhlschrank stellen (Sie k√∂nnen diese Basis am Vortag zubereiten).

Wenn Sie fertig sind, die Cheesecakes aus der Form nehmen und Brombeeren darauf anrichten.

ūüé∂¬†¬†BONUS¬†
Mit Musik, die gut passt, in der K√ľche tanzen!!

ūüíü¬†¬†Wenn Ihr Spaziergang erfolgreich war, bereiten Sie einige Gl√§ser Konfit√ľre vor, um das Vergn√ľgen √ľber den Winter zu verl√§ngern!

‚úĒÔłŹ¬† Einige Gl√§ser sterilisieren
In einem großen Topf Gläser und Deckel in Wasser tauchen.
Aufkochen und 10 Minuten kochen lassen.
Wenden Sie sie auf ein sauberes Tuch und lassen Sie sie trocknen, ohne abzuwischen.

‚úĒÔłŹ¬†¬†Konfit√ľre¬†zubereiten¬†
Ich ziehe Konfit√ľre mit ganzen Fr√ľchten als Gelee vor.
Die Frucht (oder den Saft, wenn Sie die k√∂rnerlose Version w√§hlen) wiegen, 70% des Gewichts in Gelierzucker und Saft von einer Zitrone hinzuf√ľgen.
Aufkochen und 10 Minuten bei starker Hitze unter st√§ndigem R√ľhren garen (Konsistenz durch einen L√∂ffel auf eine kalte Platte gie√üen).
In ein Glas geben, Deckel aufschrauben und das Glas einige Minuten umdrehen.
Wieder einsetzen und abk√ľhlen lassen.

Bereit f√ľr ein erstklassiges Fr√ľhst√ľck!

Eismacarons ūüć¶

Lust auf Frische ‚ėÄÔłŹūüėÖ¬†?
Ich habe die Schlemmerlösung: Eismacarons!

Es ist Erdbeerhochsaison ūüćďūüćďūüćď, hier ist ein Walderdbeersorbet-Rezept, um eure Macarons zu f√ľllen… eine erfrischende Dessertsidee ¬†ūüí¶
Fr√ľchte, Zucker, nichts einfacher und schneller… Sie werden auf den Geschmack von selbstgemachtem Eis kommen! Und Ihren Eismaschinenkauf schnell rentabel machen – au√üer dass es schon der Fall ist!

ūüÜí¬†Rezept am Vortag (oder sogar mehrere Tage vorher) auszuf√ľhren, die Macarons-Schalen sowie das Sorbet.

Zubereitung des Sorbets
Menge f√ľr 1/2 Liter Sorbet, f√ľr ca. 8 Eismacarons oder 8 Eiskugeln:
300 g Ihrer Lieblingserdbeeren – Walderdbeere f√ľr mich¬†ūüėć, aber Sie k√∂nnen selbstverst√§ndlich klassische Erdbeere benutzen oder mischen.
80 g Wasser
100 g Zucker
40 g Glukosesirup (so dass Eis schön weich bleibt)
10 g Zitronensaft
Walderdbeeren nicht waschen! Die anderen absp√ľlen und dann entstielen.
Wasser und Zucker kurz aufkochen lassen, Glukosesirup dazugeben.
Sirup auf den Erdbeeren gießen und alles mit dem Zitronensaft mixen.
Kalt stellen.
Wenn die Mischung ganz kalt ist, in die Eismaschine f√ľr ca. 30 Minuten¬†geben.
Acht 8 cm Durchmesser-Ringe in eine Schachtel mit flachem Boden legen.
Das Sorbet 1 cm hoch hineingießen. Ins Gefrierfach stellen.
Wenn Sie das Sorbet einfach so essen möchten, ganz einfach in eine Schachtel gießen und ins Gefrierfach stellen.
Zubereitung den Macarons-Schalen
F√ľr ein Dessert f√ľr 8 Personen, sechzehn 8 cm Durchmesser-Macarons zubereiten, nach meinem Macarons-Grundrezept¬†– mit roter Lebensmittelfarbe und 20 Minuten Backen.
F√ľr ein „Erdbeer“-Aussehen, habe ich die Macarons-Schalen vor dem Backen mit wei√üem Sesam bestreut.
Nach dem Backen, auf Zimmertemperatur bis zum n√§chstem Tag behalten – um sie einige Tage aufzubewahren, in einer Schachtel im K√ľhlschrank aufheben.
20 Minuten vor dem Verzehr …

Das Sorbet aus dem Gefrierfach herausnehmen.
8 Macarons-Schalen auf Servierteller legen.
Sorbet aus den Ringen nehmen (mit Hilfe eines Messers, wenn nötig), auf die Macarons-Schalen legen und die anderen Hälften daraufsetzen.

Sofort servieren und lassen Sie es sich schmecken ūüėč

Zitronen-Layer Cake und Mimose ūüíõ

Mimose und Zitrone… Lust auf Sonne¬†‚ėÄÔłŹ¬† ¬†Um das Ende des Winters zu feiern, lasst Mimose dieses kinderleichte Zitronen-Layer Cake erhellen!


*oder jede andere Fr√ľhlingsblume ūüėČ

Hier ist ein ganz einfaches Layer Cake-Rezept.
Menge f√ľr eine Form mit 15 cm Durchmesser, f√ľr ca. 8 Personen.

F√ľr den Teig:
150 g Butter
200 g Zucker
1 Zitrone (40 g Saft + Schale)
4 Eier
200 g Mehl
1/2  TL Backpulver

F√ľr die F√ľllung:
200 g Butter (weich)
450 g Puderzucker
1 Zitrone (40 g Saft)
Gelbe Lebensmittelfarbe (fakultativ)

Den Teig zubereiten

Backform mit Butter ausstreichen oder mit Backpapier auslegen.

Backofen auf 180¬įC (Umluft) vorheizen.

Butter schmelzen lassen.
Zitronen absp√ľlen, Schale fein reiben und auspressen.

Geschmolzene Butter mit Zucker und Zitronenschale (von 2 Zitronen) kurz vermischen.
Eier zugeben, dann Mehl und Backpulver, und zum Schluss Zitronensaft (von 1 Zitrone).

Den Teig in die Backform gießen.
F√ľr¬†45 Minuten backen (Messerprobe).

Nach der Backzeit das Kuchen aus der Form nehmen und auf einem Gitter abk√ľhlen lassen.

Die F√ľllung zubereiten

Weiche Butter einige Minuten schlagen, Puderzucker nach und nach zugeben und einige Minuten weiter schlagen. Zum Schluss Zitronensaft (von 1 Zitrone) und eventuell Lebensmittelfarbe zugeben, gut verr√ľhren.
Kalt stellen.

Anrichten

Kuchen umdrehen und in 3 Scheiben waagerecht mit dem Brotmesser schneiden.
Den ersten Boden mit der Buttercreme bestreichen. Zweimal wiederholen mit den 2 √ľbrigen Scheiben.
Den ganzen Kuchen mit der restlichen Creme bestreichen.
Kalt stellen.

Das Dekorieren vor dem Verzehr machen, wie ihr m√∂chtet ūüćčūüíõ‚ėÄÔłŹūüėé

Zitronen-T√∂rtchen ūüíõ

Tartelette Citron IMG_3886 - Version 2

Als ich diese wundersch√∂nen Zitronen aus Sizilien auf dem Markt gesehen habe, k√∂nnte ich nicht widerstehen… hier ist ein Lieblingsdessert der Franzosen, mit Recht: die Zitronentarte, mit oder ohne Baiser ist so ein Gedicht¬†ūüíõ

ZUTATEN f√ľr 6 T√∂rtchen¬†(8 cm √ė)

F√ľr den¬†Boden:
150 g  Mehl
50 g  gemahlene Mandeln
100 g  weiche Butter
50 g  Puderzucker
1  Eier
1 Prise Salz

F√ľr die¬†F√ľllung:
2  Zitronen (und/oder Limetten, 80 ml Saft, und geriebene Schale)
50 g  weiche Butter
80 g  Puderzucker
2  Eier

F√ľr das Baiser:
2  Eiweiß
30 g  Wasser
100 g  Zucker

Den Teig zubereiten

Mit Hilfe einer K√ľchenmaschine oder mit der Hand, Butter und Zucker mischen, Eier dazugeben, dann mit Mehl und Mandeln kurz durchkneten.
Den Teig zwischen zwei Backpapierbl√§tter ausrollen und Kreise (ca. 10 cm √ė, gr√∂√üer als die Formen) ausstechen.
15 Minuten kaltstellen.
Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
Den Teig in die Formen oder Ringe legen. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
10-12 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.
Abk√ľhlen lassen.

Die Zitronencreme zubereiten

Zitronen¬†absp√ľlen, Schale fein reiben und auspressen (80 ml Saft abwiegen).
Ein Wasserbad und eine mit kaltem Wasser gef√ľllte Sch√ľssel vorbereiten.
In eine R√ľhrsch√ľssel Zucker und Eier schlagen, Zitronensaft und -Schale dazugeben.
Auf Wasserbad weiterschlagen, bis sich die Masse verdickt (um das Kochen zu pr√ľfen, tauchen Sie einen Spatel in die Masse, zeichnen Sie einen Strich mit dem Finger drauf, der Fingerstrich mu√ü deutlich¬†bleiben, also nicht verschwimmen – d.h. ca. 80 Grad).
Die R√ľhrsch√ľssel einige Minuten in kaltes Wasser stellen.
Mit Schneebesen Butter unterr√ľhren.
Die Creme auf den Boden bis an den Rand gießen.
Kaltstellen.

Das Baiser zubereiten

In einen kleinen Topf Wasser und Zucker geben und auf 115 Grad erhitzen.
Wenn dieser Zuckersirup 100 Grad erreicht hat, fangen Sie an, nebenher mit dem Schlagen des Eiweiß. Wenn der Zuckersirup 115 Grad erreicht hat, gießen Sie ihn auf die Eiweißmasse und einige Minuten weiterschlagen zum Erkalten.
Mit Hilfe eines Spritzbeutels mit T√ľlle oder mit einem L√∂ffel, die T√∂rtchen¬†mit Baiser √ľberdecken.
Baiser leicht karamellisieren mit Hilfe eines¬†K√ľchen-Bunsenbrenners oder unter den Grill (unter Aufsicht ūüėČ

Wenn Sie lieber die Zitronentörtchen ohne Baiser möchten, können Sie sie mit den Zitronenschalen dekorieren (statt sie zu der Creme zu geben).

Lassen Sie es sich schmecken¬†ūüíõ

Meine Osterh√§schen ūüźį ūüźį

Nachdem ich mich f√ľr diese Ausstechform* begeistert habe, ein kleiner Back-Workshop f√ľr Ostern: zu¬†den Schokoladeneiern, hier sind die Erdn√ľssenhasen¬†ūüėú

Lapins P√Ęques IMG_3962

*¬†Ausstechform ‚Hase¬†mit¬†Schlappohr‘ von¬†St√§dter.

Ich habe tats√§chlich f√ľr diese H√§schen den Teig der ‚Peanut Butter Cookies‘ genommen, das ber√ľhmte amerikanische Geb√§ck mit Erdnussbutter, das ich wegen¬†seines s√ľ√ü-salzigen Geschmacks gern mag.

Hier ist das superschnelle Rezept (f√ľr ca. 10 H√§schen) :
100 g  Mehl
2 g  Salz
1/2 TL  Natron
100 g ¬†‚Crunchy‘ Erdnussbutter – mit St√ľckchen ist es noch unwiderstehlicher ūüėČ
40 g  weiche Butter
80 g  brauner Zucker
1 Päckchen  Vanillezucker
1  Eier

Mehl, Salz und Natron mischen.
Erdnussbutter mit weicher Butter schlagen.
Beide Zucker und Eier dazugeben.
Mit einem Spatel die Mehl-Mischung schön beimischen.

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
Den Teig zwischen zwei Backpapierblätter (etwa 5mm dick) ausrollen.
Hasen ausstechen. Mit den Teigresten wiederholen.
Das Geb√§ck 7-8 Minuten backen (sie m√ľssen innen weich bleiben).
Liegen lassen, bis sie abgek√ľhlt sind.

Wenn Sie lieber einfache Cookies backen m√∂chten : man braucht nicht den Teig auszurollen, kleine Teigb√§llchen (Golfball-Gr√∂√üe) mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen. Sie flach dr√ľcken (1 cm dick). 10 Minuten Backen.

Frohe Ostern¬†ūüźį

Tarte Tatin im Glas ūüćéūüćä

Um sich aufzuw√§rmen, ein klassisches franz√∂sisches Dessert, lauwarm zu verkosten… die ber√ľhmte Tarte Tatin!
Hier die Glas-Version mit Apfel-Birnen-Geschmack!

Tarte Tatin IMG_3588

Zutaten f√ľr 4 Gl√§schen :
. ¬†3 ¬†√Ąpfel (eher s√§uerlich)
.  3  Birnen (fest)
.  1  Zitrone
.  1/2  Vanilleschote
.  45 g  Butter
.  2 Prisen Fleur de Sel
.  60 g  Zucker
.  100 g  Blätterteig
. ¬†60 g ¬†Cr√®me fra√ģche
.  Zimt

Vanilleschote spalten und Vanillemark mit 10 g Zucker mischen. Beiseite stellen.

Zitrone auspressen und Zitronensaft in eine Sch√ľssel gie√üen.
√Ąpfel und Birnen sch√§len und Kerne entfernen. In 6 St√ľcke schneiden und nach und nach in Zitronensaft w√§lzen, um die Oxidation zu vermeiden.

Ein helles Karamell vorbereiten: 1/2 EL Wasser und 50 g Zucker in eine Pfanne geben¬†und stark erhitzen, bis ein goldgelber Karamell entstanden ist. ¬†Vom Herd nehmen und 40 g¬†Butter und die¬†Fleur de Sel einr√ľhren. √Ąpfel- und Birnen-St√ľcke in den Karamell legen und bei schwacher Hitze karamellisieren lassen unter regelm√§√üigem Wenden (ca. 10 Minuten). Abk√ľhlen lassen.

Gläschen (Boden und Seiten) mit Butter einfetten und mit Vanillezucker bestreuen.
Fruchtst√ľcke im Gl√§schen flach und eng hinlegen (zuerst am Rand, dann in der Mitte). Zwei Schichten machen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Bl√§tterteig 1 cm dick ausrollen (wenn schon ausgerollt gekauft, 2 Schichten √ľbereinander legen).
Teig 2 cm größer als Gläschen-Durchmesser ausschneiden, mit Gabel einstechen.
Teigkreise auf Gl√§schen legen, Teig-R√§nder mit Hilfe eines Teel√∂ffelstieles an die Innenwand dr√ľcken.
Mit einer Messerspitze in der Mitte des Teigdeckels ein kleines Loch stechen (damit der Dampf während der Backzeit entweichen kann).

Gl√§schen 20-30 Minuten backen – bis der Teig goldenfarbig ist. V√∂llig abk√ľhlen lassen.

ūüėČ Ihr k√∂nnt diesen Nachtisch am Vortag vorbereiten!

Um die T√∂rtchen aus der Form zu nehmen, Gl√§schenboden in kochendes Wasser legen¬†(Wasserniveau auf¬†Gl√§schenmitte). 5-10 Minuten k√∂cheln lassen. Mit einem Topflappen Gl√§schen rausnehmen, trocknen und auf die Servierplatten st√ľrzen.

Cr√®me fra√ģche leicht schlagen.
1 Esslöffel auf jeden Törtchen legen.
Mit Zimt leicht bestreuen¬†ūüėć

Viel Spaß beim Nachbacken!

Tarte Tatin2 IMG_3581