Crêpes 🍳

In Frankreich ist es Tradition, am 2. Februar („Chandeleur“ – 40 Tage nach Weihnachten) Pfannkuchen zuzubereiten 😋

Hier ist das Rezept für diese hauchdünnen Pfannkuchen, die man natürlich das ganze Jahr über genießen kann 😉

Zutaten für ca. 12 Crêpes: 4 Eier, 50 g Zucker, 1 Prise Salz, 20 g Butter (+ 10 g zum Braten) , 1 Vanilleschote, 500 g Vollmilch, 1 EL Rum (fakultativ), 200 g Mehl.

Die Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen.
Die Vanilleschote in der Länge spalten und das Mark mit dem Rücken eines Messers herausziehen.
In einen Mixer alle Zutaten außer dem Mehl in der Reihenfolge der Liste eingeben und ca. 20 Sekunden mixen, dann das Mehl hinzufügen und ca. 20 Sekunden weiter mixen, bis ein glatter und homogener Teig entsteht.
Den Teig mindestens 2 Stunden kalt ruhen, am besten über Nacht.

▶️ Ohne Mixer, gießen Sie nach und nach die flüssigen Zutaten über die trockenen Zutaten und rühren Sie dabei zügig um.

Einen Servierteller vorbereiten.
Eine Antihaftpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
Ein Stückchen Butter hinzufügen, mit einem Stück Küchenpapier auf dem Boden der Pfanne verteilen.
Eine kleine Kelle Teig in die Mitte der Pfanne gießen und sie schnell schwenken, um den gesamten Boden gleichmäßig möglichst dünn zu bedecken.
Ca. 2 Minuten braten, bis der Rand zu bräunen beginnt, dann mit einem langen Spatel wenden und noch ca. eine Minute weiter braten.
Den gebratenen Pfannkuchen auf den Servierteller schieben.
Mit restlichem Teig wiederholen.

Die Crêpes werden am besten sofort gegessen.
▶️ Wenn Sie sie im Voraus zubereiten, decken Sie sie mit Alufolie ab und legen Sie den Teller auf einen Topf mit heißem Wasser.

▶️ Um sie zu genießen: einfach mit Zucker bestreuen, mit einigen Tropfen Zitronensaft… oder ein Löffel Ahornsirup oder Honig…

Schnell gemacht und so lecker 😜

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.