Tarte Tatin im Glas 🍎🍊

Um sich aufzuwärmen, ein klassisches französisches Dessert, lauwarm zu verkosten… die berühmte Tarte Tatin!
Hier die Glas-Version mit Apfel-Birnen-Geschmack!

Tarte Tatin IMG_3588

Zutaten für 4 Gläschen :
.  3  Äpfel (eher säuerlich)
.  3  Birnen (fest)
.  1  Zitrone
.  1/2  Vanilleschote
.  45 g  Butter
.  2 Prisen Fleur de Sel
.  60 g  Zucker
.  100 g  Blätterteig
.  60 g  Crème fraîche
.  Zimt

Vanilleschote spalten und Vanillemark mit 10 g Zucker mischen. Beiseite stellen.

Zitrone auspressen und Zitronensaft in eine Schüssel gießen.
Äpfel und Birnen schälen und Kerne entfernen. In 6 Stücke schneiden und nach und nach in Zitronensaft wälzen, um die Oxidation zu vermeiden.

Ein helles Karamell vorbereiten: 1/2 EL Wasser und 50 g Zucker in eine Pfanne geben und stark erhitzen, bis ein goldgelber Karamell entstanden ist.  Vom Herd nehmen und 40 g Butter und die Fleur de Sel einrühren. Äpfel- und Birnen-Stücke in den Karamell legen und bei schwacher Hitze karamellisieren lassen unter regelmäßigem Wenden (ca. 10 Minuten). Abkühlen lassen.

Gläschen (Boden und Seiten) mit Butter einfetten und mit Vanillezucker bestreuen.
Fruchtstücke im Gläschen flach und eng hinlegen (zuerst am Rand, dann in der Mitte). Zwei Schichten machen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Blätterteig 1 cm dick ausrollen (wenn schon ausgerollt gekauft, 2 Schichten übereinander legen).
Teig 2 cm größer als Gläschen-Durchmesser ausschneiden, mit Gabel einstechen.
Teigkreise auf Gläschen legen, Teig-Ränder mit Hilfe eines Teelöffelstieles an die Innenwand drücken.
Mit einer Messerspitze in der Mitte des Teigdeckels ein kleines Loch stechen (damit der Dampf während der Backzeit entweichen kann).

Gläschen 20-30 Minuten backen – bis der Teig goldenfarbig ist. Völlig abkühlen lassen.

😉 Ihr könnt diesen Nachtisch am Vortag vorbereiten!

Um die Törtchen aus der Form zu nehmen, Gläschenboden in kochendes Wasser legen (Wasserniveau auf Gläschenmitte). 5-10 Minuten köcheln lassen. Mit einem Topflappen Gläschen rausnehmen, trocknen und auf die Servierplatten stürzen.

Crème fraîche leicht schlagen.
1 Esslöffel auf jeden Törtchen legen.
Mit Zimt leicht bestreuen 😍

Viel Spaß beim Nachbacken!

Tarte Tatin2 IMG_3581

Galette des rois – Dreikönigskuchen

Die „galette des rois“  ist der traditionelle Kuchen zum Dreikönigsfest in Frankreich: ein Blätterteigkuchen mit Mandelcreme gefüllt, in den man eine kleine Porzellanfigur (die „fève“) hineinlegt. Man teilt den Kuchen unter den Gästen auf und derjenige, der die „fève“ in seinem Stück Kuchen findet, ist König und bekommt eine Krone!

IMG_1945

ZUTATEN
2 Blätterteige (mit Butter)
80 g Butter (auf Raumtemperatur)
100 g Zucker
140 g Gemahlene Mandeln
3 Eier (2 Eier und 1 Eigelb)
Einige Tropfen Vanille-Extrakt oder eine Vanilleschote
1 EL Rum (fakultativ)
Puderzucker
+ eine „fève“ (ein Stück Walnuss oder eine Bohne passt auch) und eine Krone (siehe unten)!

Den Backofen au 200°C vorheizen.

Die Butter mit dem Zucker langsam schlagen.
Zwei Eier dazugeben.
Dann die gemahlenen Mandeln, die Vanille und den Rum dazugeben.
Gut rühren, bis die Masse cremig wird.

Ein Blätterteig (mit Backpapier) auf einem Backblech ausrollen.
Die Mandelcreme in der Mitte gleichmässig verteilen. Den Teig-Rand (ca. 2 cm) mit etwas Wassern bestreichen.
Die „fève“ nicht vergessen – einfach drauf legen!

Mit dem zweiten Blätterteig zudecken, am Rand drücken. Mit Eigelb leicht bepinseln.

In den Backofen für 10 Minuten bei 200°C schieben, und dann bei 180°C 30 Minuten weiter backen.
Mit Puderzucker bestreuen und noch 5 Minuten backen.
Abkühlen lassen. Lauwarm genießen!

IMG_1940

 

IMG_1991

 

Basteln Sie eine Krone mit Ihren Kindern!

TIPP: http://www.amazon.de/Folia-Kinderkronen-Pappe-Selbstgestalten-Stk/dp/B00ESDLX5G

 

 

Schoko- und Pistazien-Macarons

Um die Stimmung der herbstlichen Waldfarben aufzunehmen, die zum Glück noch ein bisschen grün aufweisen : Hier sind die Schokoladen- und Pistazien-Füllungsrezepte für Ihre Macarons!

Macarons chocolat pistache IMG_0614

Schoko-Macarons

Für eine natürliche und schmackhafte Färbung Ihrer Macarons, 20 g Kakaopulver mit der Mandel-Puderzucker-Mischung von meinem Macarons-Grundrezept mischen.

Für die Schokoladenfüllung…

ZUTATEN   110 g  Schokolade (70% Kakao), 110 g  Schlagsahne, 20 g  Butter

Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen lassen.

Sahne aufkochen. Zunächst nur ein Drittel der Sahne auf die geschmolzene Schokolade gießen. Dabei darauf achten, dass nur in der Mitte gerührt wird, damit sich die Sahne langsam mit der Schokolade mischt. Den Vorgang noch zweimal mit den restlichen zwei Dritteln der Sahne wiederholen.

Einige Minuten abkühlen lassen und die Butter, weich und in kleinen Stücken, dazugeben. Schlagen bis die Creme schön glatt ist.

Die Schokoladencreme in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen, bis sie fest geworden ist.

Die Füllung auf die Hälfte der Macaron-Schalen spritzen. Die andere Hälfte daraufsetzen und leicht andrücken.

Pistazien-Macarons

Macarons-Hälften mit einer Messerspitze grüner Lebensmittelfarbe (oder blau und gelb) nach meinem Macarons-Grundrezept backen. Und für einen intensiverer Pistazien-Geschmack, 1/3 der gemahlenen Mandeln durch gemahlene Pistazien ersetzen!

Für diese Macaron-Füllung, brauchen Sie Pistazien-Paste. Einfach selbst zuzubereiten, machen SIe ein bisschen mehr ; sie bleibt gut im Kühlschrank erhalten. Das Wichtigste ist selbstverständlich erstklassige grüne Pistazien!

Pâte pistache IMG_0663

Pistazien-Paste

 100g  Grünen Pistazien (geschält, ungesalzen), 1 EL Traubenkernöl (geschmacksneutrales Öl)

Die Pistazien 10 Minuten im Backofen (150 Grad – Umluft) rösten, abkühlen lassen. In einer Küchenmaschine mit Messer oder in einem Mixer lang zerkleinern (mindestens 5 Minuten), bis man eine richtige Paste erhält. Kühl aufbewahren.

Für die Pistazienfüllung…

ZUTATEN  150 g  weiße Schokolade (Min. 30% de Kakao), 70 g  Schlagsahne, 25 g  Pistazien-Paste

Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen lassen.

Die Sahne mit der Pistazien-Paste aufkochen und gut schlagen bis sie sich auflöst. Auf die Schokolade schrittweise gießen und gut mischen.

Pistaziencreme in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen, bis sie fest geworden ist.

Die Füllung auf die Hälfte der Macaron-Schalen spritzen. Die andere Hälfte daraufsetzen und leicht andrücken.

Um den Geschmack zu variieren, können Sie die Schokoladen Macarons-Hälften mit Pistaziencreme füllen und umgekehrt!

Erdbeeren-Macarons

Um die letzten Erdbeeren oder Ihre selbstgemachte Erdbeer-Konfitüre zu genießen…

Hier sind zwei Rezepte von Erdbeer-Füllung für Ihre Macarons!

Macarons fraise IMG_0047

Macarons-Hälften mit ein bisschen roter Lebensmittelfarbe nach meinem Macarons-Grundrezept backen.

Für diese beiden Rezepten bereiten Sie ein Erdbeerpüree vor: Die Erdbeeren waschen, gut trocknen und ganz einfach pürieren (im Mixer, Blender oder mit Pürierstab). Der Vorteil dieses Früchtepüree selbst zu machen: 100% Früchte und zuckerfrei! Außerhalb der Saison können Sie selbstverständlich tiefgefrorene Früchte benützen.

Für einen Erdbeeren-Vanilla-Geschmack schlage ich Ihnen eine sehr einfache Füllung mit weißer Schokolade vor…

Zutaten (ca. 50 kleine Macarons) :
70 g     Erdbeerpüree
180 g   Weiße Schokolade (wenn möglich mit mindestens 30% Kakaobutter)

Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen lassen.
Schrittweise Erdbeerpüree auf die geschmolzene Schokolade gießen und gut mischen.
Die Erdbeercreme in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen bis sie fest geworden ist (mindestens 2 Stunden, im Idealfall am Vortag).

Oder für einen intensiveren Erdbeeren-Geschmack, eine Erdbeergelee ohne Zucker…

Zutaten (ca. 50 kleine Macarons) :
250 g     Erdbeerpüree
1,5 g        Agar-Agar  (1/2 TL oder 2,5 Bl. Gelatine)

Erdbeerpüree mit Agar-Agar vermengen und unter Rühren zum Kochen bringen. 2 Minuten kochen lassen. Abkühlen lassen.

Vorsicht, diese Füllung ist aber feuchter als die erste. Diese Macarons am Folgetag verzehren, sonst werden sie ganz weich.

Die Erdbeerfüllung auf die Hälfte der Macaron-Schalen spritzen. Die andere Hälfte daraufsetzen und leicht andrücken.

Wenn Sie Ihre eigene Konfitüre bevorzugen, achten Sie darauf, dass sie gut geliert ist.

Sie können natürlich diese beide Rezepte mit anderen roten Früchten Ihrer Wahl variieren.

Macarons fraise2 IMG_0039

Lassen Sie es sich schmecken!

Macarons : Das französische Erfolgsrezept!

Macaron… dieses beliebte französische Feingebäck, dem man nicht widerstehen kann…

Macarons framboise et groseille IMG_0036

Wenn Sie immer davon geträumt haben, sie – nicht nur zu verzehren – aber selbst zu backen, hier ist das echte Rezept, das immer gelingt! Das Rezept ist getreu Pierre Hermé, dem berühmten französischen Pâtissier, und durch meine eigenen Tipps für jedermann nachvollziehbar.

Als besonderes Material brauchen Sie zwei Spritzbeutel, eine Lochtülle (ca. 8 mm Ø) und ein Thermometer.

IMG_9506

Für ca. 50 kleine Macarons (100 Hälften!), brauchen Sie…

  • 110 g    Eiweiß = 2 x 55 g (ca. 3 Eier – auf Raumtemperatur)
  • 150 g   feinster Zucker
  • 150 g   Puderzucker
  • 150 g   Gemahlene Mandeln (vorzugsweise blanchiert)

TIPPS
😉 Die Eier sollten 2 Tage vor der Zubereitung getrennt werden, dadurch werden sie flüssiger. Im Kühlschrank aufbewahren.
😉 Die gemahlenen Mandeln sollten vor der Zubereitung 10 Minuten im Backofen (150 Grad – Umluft) geröstet werden, um ihren Geschmack zu verstärken. Abkühlen lassen.

Die gemahlenen Mandeln mit Puderzucker mischen, zusammen durch ein feinmaschiges Sieb sieben.

In einem Topf Zucker und 50 g Wasser auf 115 Grad erhitzen. Wenn der Zuckersirup 100°C erreicht hat, nebenher mit dem Schlagen einer Hälfte Eiweiß beginnen. Den Zuckersirup langsam am Rand der Schüssel auf die Eiweißmasse gießen – weiterschlagen bis zum Erkalten.

😉 Für farbige Macarons müssen Sie Lebensmittelfarbe im Teig dazugeben: Flüssige Lebensmittelfarbe in das nicht geschlagene Eiweiß untermischen, pulvrige im geschlagenen Eiweiß kurz weiterschlagen.

IMG_2178

Die Mandel-Puderzucker-Mischung und die nicht geschlagene Hälfte Eiweiß, sowie die geschlagene Eiweißmasse vorsichtig mit einem Gummispatel unter den Eischnee heben und dabei die Schlüssel ständig drehen. Die Masse sollte cremig und glänzend sein.

IMG_2181

Den Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen.
Den Teig nun in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle füllen und auf mit Backpapier belegte Backbleche kreisrund aufspritzen (ca. 3 cm Ø).

IMG_2186

😉 Ich empfehle Ihnen dringend, sich eine Schablone zu machen. Sie werden sie unter das Backpapier legen. Somit können Sie gleichmäßige Größen herstellen ohne am Schluß Zeit zu verschwenden, um gleichgroße Paare zusammen zu finden! Hier ist für Ihnen eine DIN A4 Macarons-Schablone zum Ausdrucken.

Die Macarons im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen. Dann auf der Arbeitsplatte auskühlen lassen.

Ihre gewählte Füllung (Ihre Lieblingskonfitüre oder eine Füllung aus meinen Rezepten) in einen Spritzbeutel füllen und auf die Hälfte der Macaron-Schalen spritzen.
Die andere Hälfte daraufsetzen und leicht andrücken.

Vor dem Verzehr die Macarons mindestens 12 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen!
Haben Sie Vertrauen und ein bisschen Geduld – dadurch werden sie nur besser!

Viel Spaß beim Backen!

Wenn Sie es nicht wagen sollten, sich alleine auf dieses Abenteuer einzulassen oder es Ihnen an einer kleinen Hilfestellung mangelt, kommen Sie doch in mein Back-Atelier in Stuttgart! Klicken Sie dafür auf die Rubrik EREIGNISSE. Sie erleben eine gastfreundliche Atmosphäre und nehmen Ihre Leckereien (und alle meine Hinweise und Tipps) mit nach Hause.

Außerdem kann ich Ihnen auf Wunsch das Material und die nötigen Zutaten besorgen.

Für Fragen klicken Sie einfach auf die Rubrik KONTAKT. Ich freue mich auf unser Treffen!