Vietnamesische Sommerrollen – GOI CUÔN

Da es nun endlich warm ist ☀️
Hier kommt eine leichte Erfrischung 💦👙
Vietnamesische Sommerrollen, mein Lieblingsrezept für den Sommer 😎

Rouleaux de printemps 1 IMG_4068

ZUTATEN für 4 Personen / 8 Rollen
✿  12 Garnelen (groß, mit Schale)
✿  200 g Schweinebauch
✿  15 g Ingwer (frisch)
✿  1 EL Nuoc-Mam (Fisch-Soße)
✿  200 g Rohkost: Sojabohnensprossen, Möhren, Gurke
✿  8 Stängel Koriander und/oder Pfefferminze
✿  8 Blätter Kopfsalat
✿  100 g Reisfadennudeln (fein)
✿  8 Blätter Reispapier (Ø 22 cm)
✿  60 g Hoisin-Soße
✿  2 EL Reisessig
✿  20 g Erdnüssen (ungesalzen)

Der Schweinebauch eventuell in 2-3 Stücke schneiden, 30 Minuten in Wasser mit Ingwer und Nuoc-Mam kochen.
Fleischstücke rausnehmen und abkühlen lassen, dann in dünne Scheiben schneiden.

Die Garnelen in Salzwasser kochen. Abtropfen unter kaltes Wasser.
Schälen (den schwarzen Darm eventuell entfernen) und in der Länge halbieren.

Die Reisnudeln in Salzwasser 5 Minuten kochen. Abtropfen unter kaltes Wasser.

Salat, Sojabohnensprossen, Möhren, Gurke und alle Kräuter waschen.
Möhren, Gurke reiben oder in dünnen Streifen schneiden.

Ein Schneidebrett oder ein feuchtes Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche auslegen.
Ein tiefer Teller vorbereiten, mit kaltem Wasser gefüllt.
Ein Reispapierblatt kurz eintauchen und drauf legen.
Auf das Blatt (in der Mitte, unten) 3 Garnelenhälften, einige Kraüterblätter, ein Salatblatt, ein bisschen Rohkost, Reisnudeln und Fleischstückchen geben.
Beide Seite umbiegen, dann unten umschlagen und eng aufrollen.

Die Soße zubereiten :
Erdnüssen in eine Pfanne geben und rösten, dann grob zerstoßen.
In einem Topf bei schwacher Hitze Hoisin-Soße mit Reisessig verdünnen.
Die zubereitete Soße in Schälchen verteilen und mit gerösteten Erdnüssen bestreuen.

Sofort servieren !
Rouleaux de printemps 4 IMG_4073

⚠️  Sonst die Rollen mit einem feuchten Tuch bedecken.

⏰   Ihr könnt auch alle Zutaten vorbereiten, auf dem Tisch legen und zusammen mit der Familie aufrollen. Das macht Euren Kindern Spaß und ihr spart Zeit in der Küche!!

🌿  Diese Rollen sind unendlich variabel… in der vegetarischen Version (ohne Fleisch), vegan (nur mit Rohkost, oder mit Tofu). Seid kreativ!

😉  Wir können auch zusammen rollen: Kochkurse

Das könnte Euch auch interessieren: Frühlingsrollen-RezeptAsian-Märkte in Stuttgart.

Vietnamesische Frühlingsrollen – CHA GIÒ

🐒
Am Tag des Neujahrs in Asien lade ich Euch ein,
mein Rezept der vietnamesischen Frühlingsrollen zu entdecken.

Nems IMG_3318

Vietnamesische Frühlingsrollen sind traditionell aus Reispapier, mit Gemüse, Schwein- und Krabbenfleisch gefüllt. Sie werden frittiert und mit Fischsoße, Salat und Kräutern warm gegessen.

ZUTATEN für ca. 50 kleine Rollen

😉 Für die Menge der Füllung, plant Ihr dazu ca. 1 Stunde Rollen und 1 Stunde Kochen. Selbstverständlich könnt Ihr weniger vorbereiten, aber nehmt zur Kenntnis, dass sie sich vorgekocht sehr gut einfrieren lassen! Zählt mit ca. 5 Stücke pro Person als Vorspeise.

500 g  gehacktes Schweinefleisch
350 g Krabbenfleisch (oder rohe Garnelen)
2 Karotten (ca. 100 g)
2 Zwiebeln (ca. 100 g)
10 g getrocknete Mu-Err-Pilze
15 g frischer Ingwer
50 g Glasnudeln (aus Sojabohnen)
1 EL Nuoc-Mam (pur)
2 TL Salz
1 TL Pfeffer

+ 1 Packung Reispapierblätter (500 g – 16 oder 22 cm Ø)
1 EL Reisessig
1 EL Zucker
Erdnussöl (oder ein anderes Friettieröl)

Für die Beilage:
1 Kopfsalat
1 Bund Pfefferminze (+ Thaï-Basilikum, Koriander, Perilla, …)

Für die Soße :
5 EL Nuoc-Mam
1 Limette
2 EL Zucker
250 ml lauwarmes Wasser
2 Knoblauchzehen
1-2 rote Chilis

Füllung zubereiten

Getrocknete Pilze mit kochendem Wasser übergießen und 30 Minuten einweichen. Abtropfen und schön trocknen. Harte Stiele entfernen und fein hacken.
Glasnudeln in kochendes Wasser geben und weg vom Herd 2 Minuten einweichen. Unter kaltem Wasser sofort abspülen. Abtropfen und schön trocknen lassen. Mit einer Küchenschere in kleine Stücke schneiden.
Krabbenfleisch abtropfen und zebröckeln (oder Garnelen schälen und mit einer Messer fein hacken).
Karotten und Ingwer schälen und reiben.
Zwiebeln fein hacken.
Alle die Zutaten mit Hände vermischen.

Rollen zubereiten

Bereitet Eure Arbeitsfläche (oder ein Schneidebrett) vor, ein Tuch (oder Küchenpapier), die Füllung mit 2 Esslöffeln, die Reispapierblätter, ein Backblech (oder eine Platte), um die Rollen darauf zu legen.
In eine Schüssel, lauwarmes Wasser gießen, Reisessig und Zucker geben. Verrühren bis Auflösung.

Ein Reispapierblatt in vorbereitetem Wasser kurz eintauchen. Auf die Arbeitsfläche legen (ihr könnt 3 bis 6 Blätter gleichzeitig vorbereiten – das Reispapier wird dazwischen geschmeidig). An der unteren Hälfte in der Mitte einen Esslöffel der Füllung geben. Beide Seite umbiegen, dann unten umschlagen und eng aufrollen.  Versucht Ihr gleiche Größe zu machen – die Rollen sollten ca. 6 cm lang sein.
Arbeitsfläche wegwischen, bevor ihr die nächsten Blätter darauf legt.

Nems2 IMG_2217

Rollen kochen

In eine Pfanne oder eine Fritteuse, Öl gießen (mindestens 2 cm hoch) und erhitzen, bis wenn man ein Holzstäbchen drin taucht, kleine Blasen aufsteigen. Eine Platte mit Küchenpapier vorbereiten, um die gekochten Rollen drauf zu legen.
Die Rollen vorsichtig eintauchen (nach Pfanne-Größe, 5-10 gleichzeitig) und bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis sie leicht goldfarbig sind (ca. 10 Minuten).
Um sie sofort zu essen, die Rollen 10 Minuten weiter im 200°C vorgehitzten Backofen backen.
Um sie später zu essen, die Rollen abkühlen lassen. Einfrieren.  Vor dem Verzehr, 30 Minuten im 200°C vorgehitzten Backofen backen.

Rollen essen

Die Soße zubereiten: in eine Schale, lauwarmes Wasser und Zucker verrühren bis Auflösung. Nuoc-Mam, Limettensaft, gepresster Knoblauch und fein gehackte Chili (nach Geschmack kann auch separat serviert sein) dazugeben.
Die Beilage zubereiten: Salat und Kräuter waschen und trocknen (oder in Salatschleuder geben). Auf einer Platte anrichten.

Jeder Gast verfügt über einen kleinen Teller und einen Schälchen für die Soße.
Die Frühlingsrollen werden warm verkostet, gerollt in einem Salatblatt mit einigen Kräuterblättern drauf und getaucht in die zubereitete Nuoc-Mam-Soße.

🍆  VEGETARISCHE VARIANTE
Für vegetarische Frühlingsrollen, könnt ihr selbstverständlich das Schweinefleisch gegen Garnelen austauschen, oder sie nur mit Gemüse füllen. Dafür macht ihr eine Mischung (zusätzlich zu Karotten, Zwiebeln und Mu-Err-Pilzen) von geriebenem Weißrettich, Wasserkastanien, geschnittenen Sojasprossen, Shitake-Pilze…

Gute Reise🎐 Bon appétit!

Jetzt ist das Grüne dran… Frühlingsrisotto!

Spargel, Erbsen… das Grüne nimmt auf den Märkten einen ehrenvollen Platz ein.

Asperges vertes IMG_2489   Petits pois IMGP7128

Und auf unseren Tellern… mit einem ganz grünen Risotto!

ZUTATEN für 6 Personen
.  400 g  Risotto-Reis
.  18  Grünspargel
.  600 g  frische Erbsen, nicht ausgepalt (d.h. 200 g ausgepalte Erbsen)
.  2 Zwiebeln (mittlere Größe)
.  2 Stangen Sellerie
.  1 Karotte
.  1 Lorbeerblatt
.  1 Bund Petersilie (ca. 70 g)
.  100 g Parmesan
.  100 g Butter
.  Olivenöl
.  Salz und Pfeffer

Risotto vert IMG_2521

 

1.  Zubereitung der Bouillon*

Die Erbsen auspalen, die Hülse aufbewahren und waschen. Die Erbsen waschen und abtropfen lassen.
Die Spargel waschen, die Stangenende (ca. 3 cm) abschneiden und aufbewahren.
1 Zwiebel schälen und vierteln.
1 Karotte und 1 Stange Sellerie waschen und vierteln.

In einem großen Topf Erbsenhülsen, Spargelenden, 1 Zwiebel, 1 Karotte, 1 Stange Sellerie, 1 Lorbeerblatt und eine große Prise Salz, mit 1,5 Liter kaltem Wasser aufkochen. 20 Minuten kochen lassen.
Die Bouillon durch ein Sieb gießen und gut ausdrücken. Warm halten.

* Für ein schnelleres Rezept können Sie eine fertige Gemüse- oder Hühnerbrühe verwenden.

2.  Vorbereitung der Risotto-Zutaten

Petersilie waschen und gut trocknen. Mit 200 ml kaltem Wasser mixen, durch ein Sieb gießen und gut ausdrücken. Beiseite stellen.
1 Zwiebel schälen und fein würfeln.
1 Stange Sellerie waschen und fein würfeln.
Parmesan reiben.
Spargel braucht man nicht zu schälen, nur die kleinen Blätter mit einem Messer entfernen. Die Köpfe (ca. 5 cm) schneiden und aufbewahren. Die restlichen Stangen in 1 cm-Stückchen schneiden.

1 EL Olivenöl und 20 g Butter in einer Pfanne erhitzen.
Bei mittlerer Hitze Erbsen, Spargelstückchen, Salz und Pfeffer, 15 Minuten mit Deckel kochen lassen. Beiseite stellen.
Dann in gleicher Pfanne, Spargelköpfe 5 Minuten anbraten.

3.  Kochen des Reises

In einer großen Servierpfanne 2 EL Olivenöl, Zwiebel und Sellerie 5 Minuten bei schwacher Hitze andünsten (ohne Bräunung).
Den Reis dazugeben und sorgfältig einige Minuten unterrühren, bis jedes Reiskorn glasig wird (immer ohne Färbung).
1 Liter heiße Brühe zugeben (der Reis muss bedeckt sein, bei Bedarf während der Kochzeit noch Brühe zufügen), 12 Minuten mit Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen.
Dann Erbsen, Spargelstückchen und Petersilie-Saft dazugeben. 4 Minuten weiterkochen lassen.
Wenn der Reis gekocht ist (das Korn sollte aufgequollen sein, aber noch leicht knackig), prüfen Sie ob, noch Gewürz (Salz/Pfeffer) nötig ist.
Kalte Butterstücke (80 g) und geriebenen Parmesan zufügen, ohne umzurühren.
Topf beiseite stellen und zugedeckt 2 Minuten ruhen lassen.
Dann erst schnell umrühren.

Mit gebratenen Spargelköpfen dekorieren und sofort servieren.

Bon appétit 🙂

Fenchelsalat mit Zitrusfrüchten

Hier ist ein vitaminreicher Salat für den Winter!

Salade Fenouil IMG_2046

ZUTATEN für 4 Personen
. 2 Fenchelknollen
. 1 Orange
. 1/2 Zitrone
. 4 EL Olivenöl
. Salz und Pfeffer

Fenchel waschen. Die Fenchelstängel abschneiden (ein bisschen Grün für die Garnitur aufheben und den Rest im Kühlschrank oder Gefrierschrank behalten, um später ein anderes Gericht, Suppe… zu würzen), das erste faserartige Blatt weglassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Mit einem Gemüsehobel oder einem Messer, den Fenchel in dünne Scheiben schneiden (3-4 mm).
Sie auf dem Backblech legen und mit Olivenöl (2 EL) beidseitig bestreichen. Salzen.
Das Backblech für 20 Minuten  in den vorgeheizten Backofen schieben, bis der Fenchel am Rand goldbraun gebacken ist.

Den anderen Fenchel in ganz dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel den rohen Fenchel mit 2 EL Zitronensaft, 2EL Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.

Orange filetieren (die Schale so abschneiden, dass auch das Weiße entfernt wird und dann über einem Teller die Orangenspalten zwischen den weißen Trennhäuten herausschneiden), dabei den Saft auffangen.

In einer Schüssel (oder Einzelteller) die Rohfenchelscheiben geben, die gegrillte Fenchelscheiben darauflegen und dann die Orangenfilets. Zwei EL Orangensaft mit der übrigen Salatsoße (Zitrone/Öl) geben und auf den Salat gießen. Mit Fenchelgrün verzieren.

😉 Wenn Sie über BIO-Zitrusfrüchte verfügen, können Sie dazu die fein geriebenen Zesten geben.
Dieses Gericht passt auch sehr gut zu Weißfisch.  😉

Agrumes IMG_2025

Roter Herbstsalat

Decken Sie sich mit Vitaminen und Antioxidantien ein!

Salade rouge IMG_0696

 Und entdecken Sie die Granatapfel-Melasse !

Ein dicker Sauersirup, viel benutzt in den türkischen und libanesischen Küchen.
Durch ihren bittersüßen Geschmack hat sie eine unvergleichbare Würze, um Ihre Salate anzumachen (statt Essig oder Zitronensaft).
Ihr Fruchtgeschmack wird auch Ihre Desserts Pfiff geben!

Grenade IMG_0704IMG_1507

ZUTATEN für 4 Personen
.  2 Rote Bete (gekocht*)
.  1 Radicchio
.  8 Walnüsse
.  2 EL Olivenöl
.  1 EL Walnussöl (fakultativ – wenn Sie kein haben, mehr Olivenöl dazutun)
.  1 EL Apfelgranat-Melasse
.  1 Prise Salz

Die gekochten roten Bete in dünne Scheiben schneiden.
Die Scheiben auf jeden Teller im Kreise anordnen.
Den Radicchio in Halbzentimeter-Scheiben schneiden, um Riemchen zu bekommen.
Die Walnüsse grob zerkleinern.
Den Radicchio und die Walnüsse in eine Schüssel stellen.
Die Salatsoße vorbereiten: Apfelgranat-Melasse, Salz und Öle mischen.
Die Salatsoße in die Schüssel gießen, gut vermengen.
Kleine Salathäufchen auf die Rote Bete Scheiben legen.

Voilà… in 15 Minuten eine vitaminreiche Vorspeise!

* Nehmen Sie sich die Zeit die roten Bete selbst zu kochen… und vergleichen Sie den Geschmack, es ist überraschend!
Und kinderleicht: Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Bete nicht schälen und 2 cm-Stamm lassen. Sie waschen und trocknen. In Alufolie einpacken. In den Ofen eine Stunde schieben. Wenn sie gekocht sind, abkühlen lassen und dann schälen. 

Betterave rouge IMGP7163