Vietnamesische Frühlingsrollen – CHA GIÒ

🐒
Am Tag des Neujahrs in Asien lade ich Euch ein,
mein Rezept der vietnamesischen Frühlingsrollen zu entdecken.

Nems IMG_3318

Vietnamesische Frühlingsrollen sind traditionell aus Reispapier, mit Gemüse, Schwein- und Krabbenfleisch gefüllt. Sie werden frittiert und mit Fischsoße, Salat und Kräutern warm gegessen.

ZUTATEN für ca. 50 kleine Rollen

😉 Für die Menge der Füllung, plant Ihr dazu ca. 1 Stunde Rollen und 1 Stunde Kochen. Selbstverständlich könnt Ihr weniger vorbereiten, aber nehmt zur Kenntnis, dass sie sich vorgekocht sehr gut einfrieren lassen! Zählt mit ca. 5 Stücke pro Person als Vorspeise.

500 g  gehacktes Schweinefleisch
350 g Krabbenfleisch (oder rohe Garnelen)
2 Karotten (ca. 100 g)
2 Zwiebeln (ca. 100 g)
10 g getrocknete Mu-Err-Pilze
15 g frischer Ingwer
50 g Glasnudeln (aus Sojabohnen)
1 EL Nuoc-Mam (pur)
2 TL Salz
1 TL Pfeffer

+ 1 Packung Reispapierblätter (500 g – 16 oder 22 cm Ø)
1 EL Reisessig
1 EL Zucker
Erdnussöl (oder ein anderes Friettieröl)

Für die Beilage:
1 Kopfsalat
1 Bund Pfefferminze (+ Thaï-Basilikum, Koriander, Perilla, …)

Für die Soße :
5 EL Nuoc-Mam
1 Limette
2 EL Zucker
250 ml lauwarmes Wasser
2 Knoblauchzehen
1-2 rote Chilis

Füllung zubereiten

Getrocknete Pilze mit kochendem Wasser übergießen und 30 Minuten einweichen. Abtropfen und schön trocknen. Harte Stiele entfernen und fein hacken.
Glasnudeln in kochendes Wasser geben und weg vom Herd 2 Minuten einweichen. Unter kaltem Wasser sofort abspülen. Abtropfen und schön trocknen lassen. Mit einer Küchenschere in kleine Stücke schneiden.
Krabbenfleisch abtropfen und zebröckeln (oder Garnelen schälen und mit einer Messer fein hacken).
Karotten und Ingwer schälen und reiben.
Zwiebeln fein hacken.
Alle die Zutaten mit Hände vermischen.

Rollen zubereiten

Bereitet Eure Arbeitsfläche (oder ein Schneidebrett) vor, ein Tuch (oder Küchenpapier), die Füllung mit 2 Esslöffeln, die Reispapierblätter, ein Backblech (oder eine Platte), um die Rollen darauf zu legen.
In eine Schüssel, lauwarmes Wasser gießen, Reisessig und Zucker geben. Verrühren bis Auflösung.

Ein Reispapierblatt in vorbereitetem Wasser kurz eintauchen. Auf die Arbeitsfläche legen (ihr könnt 3 bis 6 Blätter gleichzeitig vorbereiten – das Reispapier wird dazwischen geschmeidig). An der unteren Hälfte in der Mitte einen Esslöffel der Füllung geben. Beide Seite umbiegen, dann unten umschlagen und eng aufrollen.  Versucht Ihr gleiche Größe zu machen – die Rollen sollten ca. 6 cm lang sein.
Arbeitsfläche wegwischen, bevor ihr die nächsten Blätter darauf legt.

Nems2 IMG_2217

Rollen kochen

In eine Pfanne oder eine Fritteuse, Öl gießen (mindestens 2 cm hoch) und erhitzen, bis wenn man ein Holzstäbchen drin taucht, kleine Blasen aufsteigen. Eine Platte mit Küchenpapier vorbereiten, um die gekochten Rollen drauf zu legen.
Die Rollen vorsichtig eintauchen (nach Pfanne-Größe, 5-10 gleichzeitig) und bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis sie leicht goldfarbig sind (ca. 10 Minuten).
Um sie sofort zu essen, die Rollen 10 Minuten weiter im 200°C vorgehitzten Backofen backen.
Um sie später zu essen, die Rollen abkühlen lassen. Einfrieren.  Vor dem Verzehr, 30 Minuten im 200°C vorgehitzten Backofen backen.

Rollen essen

Die Soße zubereiten: in eine Schale, lauwarmes Wasser und Zucker verrühren bis Auflösung. Nuoc-Mam, Limettensaft, gepresster Knoblauch und fein gehackte Chili (nach Geschmack kann auch separat serviert sein) dazugeben.
Die Beilage zubereiten: Salat und Kräuter waschen und trocknen (oder in Salatschleuder geben). Auf einer Platte anrichten.

Jeder Gast verfügt über einen kleinen Teller und einen Schälchen für die Soße.
Die Frühlingsrollen werden warm verkostet, gerollt in einem Salatblatt mit einigen Kräuterblättern drauf und getaucht in die zubereitete Nuoc-Mam-Soße.

🍆  VEGETARISCHE VARIANTE
Für vegetarische Frühlingsrollen, könnt ihr selbstverständlich das Schweinefleisch gegen Garnelen austauschen, oder sie nur mit Gemüse füllen. Dafür macht ihr eine Mischung (zusätzlich zu Karotten, Zwiebeln und Mu-Err-Pilzen) von geriebenem Weißrettich, Wasserkastanien, geschnittenen Sojasprossen, Shitake-Pilze…

Gute Reise🎐 Bon appétit!

Anti-Schnupfen-Suppe 😷

CHAO GA – Vietnamesische Reissuppe mit Hähnchen

Einfach und gesund, diese Bouillon ist ideal, um die ersten frischen Morgen zu ertragen oder um einen Schnupfen zu bekämpfen…

Soupe riz poulet IMG_2256

Zutaten für 4 Personen :
. 2 Hähnchen-Schenkel und -Oberschenkel *
. 50 g frischer Ingwer
. 3 EL Nuoc-Mam-Soße
. 20 g Klebreis
. 80 g Duftreis
. 2 Lauchzwiebeln (oder Frühlingszwibeln)
. 4 Stängel Koriander
. Salz und Pfeffer

Ingwer schälen, 3/4 in dünne Scheiben schneiden.
TIPP um Ingwer leicht zu schälen: das Ingwerstück mit einem Teelöffel abkratzen 😉

2 Liter kaltes Wasser in einem Topf gießen.
Hähnchen, geschnittenen Ingwer, Nuoc-Mam-Soße, eine Prise Salz und eine Prise Pfeffer dazugeben.
Bei mittlerer Hitze ohne Deckel 30 Minuten* kochen lassen, abschäumen.
Für 6/8 Personen können Sie ein ganzes Hähnchen kochen ; in diesem Fall planen Sie 40 Minuten Kochzeit.

Hähnchenstücke rausnehmen, abtropfen und abkühlen lassen.
Hähnchenfleisch in Stücke reißen – herkömmlicherweise mit Finger 😉

Die Brühe sieben und in sauberen Topf gießen.
Reis dazugeben und bei mittlerer Hitze ohne Deckel 25 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit Lauchzwiebeln und Koriander klein hacken.
Das übrige Ingwer-Stück reiben.

Die Brühe mit Reis auf 4 Schalen verteilen (eventuell abschmecken). Hähnchenfleisch, Lauchzwiebel, Koriander und eine Messerspitze frisch geriebenen Ingwer dazugeben.

Sofort servieren 🍜

Gingembre IMG_3536

Entdecken Sie die vietnamesische Küche!

PARIS SAIGON DE

In einigen Ländern Asiens beginnt heute das Neue Jahr. Daher möchte ich auf einen anderen Aspekt meiner kulinarischen Neugier hinweisen und sie mit Ihnen teilen.

Die asiatischen Küchen gelten als leicht, die vietnamesische Küche ist ultraleicht!
Köstlich, einfach und frisch,
 wird sie Sie – wie mich – begeistern, ich bin dessen gewiss, und Sie werden sich sie einfach zu Eigen machen, um Ihrem Alltag Würze zu verleihen!

Frühlingsrollen, Banh Cuon, Bo Bun, Pho, … werden mehr als mysteriöse Wörter oder Reisen-Souvenirs… Sie finden alle meine Rezepte HIER .

Geschmackvoll: Ingwer, Zitronengras, Limette, Tamarindenfrucht, Chili, Knoblauch, Sternanis, Kardamom, … und nicht zu vergessen die Grundwürze Nuoc-Mâm (fermentierte Sardellensoße, aus Phu-Quoc-Insel stammend), ihre Gerichte sind auch immer mit frischen Kräutern verbunden: Pfefferminze und Koriander sind die Bekanntesten…

Reis ist bei jeder Mahlzeit unumgänglich, er kann aber in verschiedenen Formen erscheinen: Körner, Mehl, Blätter oder Nudeln.
Diese Küche passt ebenso zur glutenfreien Diät.
Aufgrund der geografischen Lage zu China und Frankreichs Kolonialzeit kann man manchmal aber auch Weizenprodukte (Nudeln, Brot) finden.

Es gibt kein richtiges Dessert, die vietnamesischen Mahlzeiten enden meistens mit frischen Früchten: Mango, Ananas, Litschi, Banana, Grapefruit … oder Mangoustan, Ramboutan, …  seltener und so teuerer in Europa.

Zur vietnamesischen Küche passt besser Tee (grün, Jasmin…) oder Bier.

Um die asiatischen Grundzutaten und die frischen Kräuter zu besorgen, finden Sie HIER einige Informationen und Adressen in Stuttgart.

Gute Reise ! Bon appétit !